Gicam Gewicht-Indikatoren sind Gewichtanzeiger-Geräte, die mit Wägezellen verbunden sind. Wir haben Multifunktionsdisplayer zum Wiegen und Dosieren, zum Brückenwägen, mit Lastbegrenzer. Tragbare Displays sind in bequemen Aktentaschen erhältlich. Wir haben Panel-Montage, tragbare, DIN und OMEGA Bar Halterungen, analoge Indikatoren und Touchscreens Anzeigen. IP65 Produkte sind mit Staubschutz erhältlich. Gicam Indikatoren unterstützen industrielle Kommunikationsprotokolle wie PROFIBUS, PROFINET, MODBUS und vieles mehr.

ANZEIGEGERÄT

Installationsanleitung herunterladen

Bedienungsanleitung herunterladen


Zoom Zur Vergrößerung auf das Bild klicken

Anzeigegeräte WIN13

Technische Spezifikationen

Stromversorgung230 / 115 V Wechselstrom, 50 / 60 Hz – Optional 12 V Gleichstrom
Stromaufnahme max15 VA
IsolierungKlasse II
InstallationskategorieKategorie II
Betriebstemperatur-10 / +40°C (14 °F / 104°F) Luftfeuchtigkeit Maximal 85% nicht kondensierend
Lagertemperatur-20 / +50°C (-4 / +122°F)
DisplayNumerische 7-stellige, 7-Segment-LED (h 14 mm)
Led7 3-mm-Anzeige-LEDs
Tastatur14 Folien-Tasten mit Summer
Außenmaße144 x 72 x 120 mm / 5.67 x 2.83 x 4.72 in (l x h x p) (DIN43700)
MontageEingebaut in Panel
GehäusematerialSelbstlöschender Noryl (UL 94 V1)
SchutzklasseIP 54
AnschlüsseAbnehmbare Schraubklemmenblöcke 5,08 (Raster 7,5), serielle Anschlüsse am 9-poligen SUB-D-Stecker
Stromversorgung der Wägezellen5 V Gleichstrom / 120 mA (maximal 8 Zellen mit 350 Ω parallel) gegen Kurzschluss geschützt
Eingangsempfindlichkeit≥ 0,02 μV
Linearität< 0.01% des Skalenendwertes
Temperaturabweichung<0,0003% des Skalenendwertes/°C
Interne Auflösung24 bit
GewichtsauflösungBis zu 600.000 (6.000 bei metrischen Teilungen)
Messbereich-3.9 mV/V - +3.9 mV/V
Häufigkeit der Gewichtserfassung6 Hz - 160 Hz
Digitalfilter0.2 Hz - 50 Hz
Ausgaberate5 Hz - 50 Hz
Gewichts-Dezimalzahlenvon 0 bis 4 Dezimalstellen
Kalibrierung des Nullpunkts und SkalenendwertAutomatisch (Theorie) oder über Tasten ausführbar
Analogausgang unter Spannung0 – 10 V / 0 – 5 V
 Auflösung16 bits
 KalibrierungDigital über Tastatur
 Impedanz≥ 10 kΩ
 Linearität0.03% des Skalenendwert
 Temperaturabweichung0.001% des Skalenendwertes/°C
Analogausgang unter Strom0 - 20 mA / 4 - 20 mA
 Auflösung16 bits
 KalibrierungDigital über Tasten
 Impedanz≤ 300 Ω
 Linearität0.03% des Endanschlags
 Temperaturabweichung0.001% des Skalenendwertes/ °C
Logische Ausgänge6 Relais (Schließer) maximal 115 V Wechselstrom / 30 V Gleichstrom, jeweils 0,5 A
Logische Eingänge8 optisch isoliert bei 12 / 24 V Gleichstrom PNP
Zusätzliche logische Ausgänge2 externe Karten für 8 Relais wie oben (optional)
Serielle SchnittstelleCOM1: Rs232c half duplex COM2: Rs422/Rs485 half duplex
 Maximale Kabellänge15m (Rs232c) und 1000m (Rs422 und Rs485)
 Serielle ProtokolleASCII, Drucker Alfapanel, EPSON, Modbus
 Baudrate1200, 2400, 4800, 9600, 19200, 38400, 115000 Anwählbar
Speicher Programmcodes128 Kbytes FLASH erneut programmierbar on board über RS232
Datenspeicher8 Kbytes kann bis auf 36 Kbytes erweitert werden
Optionaler Steuerdaten-Speicher1 Mbytes (bis zu 160.000 gespeicherten Messungen)
KalenderAuf Motherboard mit Pufferbatterie
NormkonformEN61000-6-2, EN61000-6-3, EN61010-1, EN45501
Die vollständigen und aktuellsten technischen Spezifikationen finden Sie in dem technischen Datenblatt welches hier heruntergeladen werden kann:
PDF-Datenblatt herunterladen

Anschlüsse

TypVerbinder D-SUB 9P
LängeND
1NC
2RS232 Rx
3RS232 Tx
4RS422 TX+
5GND
6RS422 TX-
7RS422 RX-
8RS232 CTS
9RS422 RX+
TypSpeisung Klemmleiste 3P Schritt 7.5
LängeND
1230V~ Line
2230V~ Neutral
3GND
TypKlemmleiste 11P Schritt 5.08
LängeND
1Output 1
2Output 2
3Common output
4Output 3
5Output 4
6Output 5
7Output 6
8Common output
9+12V Encoder
10Encoder Input
110 encoder
TypKlemmleiste 15P Schritt 5.08
LängeND
1- Exc. Load cell
2+ Exc. Load cell
3+ Load cell Sense
4- Load cell Sense
5- Signal load cell
6+ signal load cell
7Input 1
8Input 2
9Input 3
10Input 4
11Input 5
12Input 6
13Common input
14+ Analog output (input 7)
15- Analog output (Input 8)
Anschlüsse Anzeigegeräte WIN13

MOUNTING OF THE LOAD CELL

General precautions to be followed in the installation and assembly of load cells:

  • Follow the direction of application of force on the load cell
  • Do not exceed the limits of the temperature as indicated in the data sheet
  • Do not remove labels from the load cell
  • Adequately protect the cables with sleeves or channels
  • Carry out on each load cell a ground connection with suitable cable, shunt on mounting accessories
  • Do not carry out any welding on the mechanical structure after mounting the load cell
  • Avoid or reduce to a minimum level any mechanical constraints between the rigid structure and the weighing structure to avoid error in weighing and return to zero
  • In case of vibration or dynamic loads product the load cells with puffers / shock absorbers
  • Protect load cell from any dust accumulation with any appropriate means